Die Deltamündung des Flusses Neretva erstreckt sich über eine Fläche von 20.000 ha, wovon 12.000 ha in Kroatien und der Rest in der Republik Bosnien und Herzegowina sind. Das Delta enthält einige der wenigen verbliebenen europäischen Sumpfgebiete, die zu geschützten Stätten nach dem Ramsar-Übereinkommen und zu Important Bird Areas (Gebiete, die nach globalen Kriterien als wichtig für den Arten- und Biotopschutz speziell für Vögel eingestuft werden) zählen, sowie die durch das Übereinkommen von Barcelona als mediterrane besonders gefährdeten Gebiete unter Schutz stehen.

Dieser Bereich enthält eine Vielzahl von Lebensräumen, die schöne und bemerkenswerte Landschaftsbilder bilden. Sümpfe, Lagunen, Seen, Strände, Flüsse, Hügel (Kalksteinhügeln) und Berge schaffen ein Mosaik von natürlichen Lebensräumen im Neretva-Tal.

Zuckerrohrfelder, Sumpfgebiete, Sandstrände, Riffe, Felsen und Höhlen sind gute Lebensräume für verschiedene Arten von Pflanzen und Tieren. 

Mehr – www.neretva.info 

 

 

 

Cover-Foto Quelle: Kroatische Zentrale für Tourismus

 Cover-Foto – Autor: Ivo Biočina